chevron_left
chevron_right

Luzern testet digitales Bezahlen von Parkgebühren

Luzern - Parkgebühren im Quartier Kleinstadt in Luzern können ab sofort auch über die digitale Bezahlfunktion Twint beglichen werden. Wenn sich dies bewährt, will die Stadt das Angebot auf alle Parkuhren Luzerns ausweiten. Bezahlen mit Bargeld ist weiterhin möglich.

Einer Mitteilung der Kommunikationsstelle der Stadt Luzern zufolge können Parkgebühren im Quartier Kleinstadt an den Parkuhren im Bereich Winkelreidstrasse, Hirschengraben, Hirschmattstrasse und Stadthausstrasse jetzt auch mit der digitalen Bezahlfunktion Twint beglichen werden. „Mit dem digitalen Bargeld der Schweiz kann sicher und bequem bezahlt werden, ohne das passende Münz für die Parkuhr dabei haben zu müssen“, heisst es dazu in der Mitteilung. Das Bezahlen mit Bargeld ist aber auch weiterhin möglich.

Für das Bezahlen mit der Twint-App muss der Nutzer den QR-Code an der Parkuhr einscannen. Danach können Fahrzeugkennzeichen und gewünschte Parkdauer eingegeben werden. Falls die tatsächliche Parkzeit kürzer ausfällt als die gebuchte, wird die zuviel erstattete Parkgebühr via App zurückerstattet.

Wenn sich das Angebot bewährt, will die Stadt die Möglichkeit zur Begleichung von Parkgebühren auf alle öffentlichen Parkuhren im gesamten Stadtgebiet ausdehnen. Die Twint-App soll dabei überall als Alternative zum weiterhin möglichen Bargeld eingesetzt werden können. hs